GartenRadio

powered by in2web-design.de

GartenRadio

powered by in2web-design.de

0:00
00:00
Abspielknopf Downloadknopf

Die versteckten Gärten von Mallorca

Eine sonnenverwöhnte Trauminsel im türkisblauen Meer – so heißt es in Werbeprospekten über Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen. Aber sie hat mehr zu bieten als Sonne und Meer... 

Mitten im Tourismustrubel existieren grüne Oasen, in denen man selbst in der Hochsaison häufig ganz allein Blüten, Bäume und Kunstwerke genießen kann.

„Der blinde Turm“ in Cala Ratjada


Hoch über einem der Lieblingsorte der deutschen Mallorca-Touristen, über Cala Ratjada, thront eine hochherrschaftliche Villa. Sie heißt La Torre Cega, übersetzt: der blinde Turm.

Eingangstor von La Torre Cega © GartenRadio.fm
Hier hat sich in den 20er Jahren die mallorquinische Bankiersfamilie March niedergelassen, deren Erben noch heute die Anlage als Sommerhaus nutzen. Aber sie kann, nach Voranmeldung im örtlichen Tourismusbüro, auch von jedermann besucht werden.

Die Aussicht ist grandios – auf die Bucht von Cala Ratjada auf der einen, auf die von Cala Gat auf der anderen Seite. Zwischen Wasserbassins und tropischen Gärten sind zahlreiche Kunstwerke zu bewundern, wie dieser blätterlose Feigenbaum aus rostfreiem Stahl.

Ein Feigenbaum aus Stahl © GartenRadio.fm
Im Park dominieren vor allem blaublütige Pflanzen, so, als würden sie mit dem unten schimmernden Meer um das schönste Blau wetteifern.

Mallorquinisches Landleben auf La Raixa

Von einer ganz anderen Seite zeigt sich das Landgut La Raixa an der Hauptstrasse zwischen Palma und Soller.

Außenansicht von La Raixa © GartenRadio.fm
Der Erbauer von La Raixa, ein Kardinal, wollte im 19.Jahrhundert aus dem landwirtschaftlichen Anwesen eine Villa im neoklassischen Stil schaffen. Davon zeugt bis heute eine imposante Treppenanlage – die so genannte Apollo-Treppe, benannt nach einer Statue, die den griechischen Gott darstellt und den Aufgang krönt.

Apollo-Treppe © GartenRadio.fm
Die Inselregierung hat das Landgut erst vor wenigen Jahren erworben und versucht seitdem, es nach den alten Plänen wieder instand zu setzen. Hier können mallorquinische Schulkinder und auch die Touristen lernen, wie das Landleben im Schatten der Tramuntana einmal ausgesehen hat.

Das „Gesamtkunstwerk“ Sa Bassa Blanca

Ein Kontrastprogramm zum Leben auf dem Land ist oberhalb von Alcudia zu erleben. Hier hat sich ein Künstlerehepaar seinen Traum verwirklicht. In einem von einer Mauer umschlossenen Garten hat die Dame des Hauses rund 100 Rosensorten zusammengetragen, die im Frühsommer um die Wette blühen.

Eingang zum Rosengarten © GartenRadio.fm
Hinter diesem Tor finden sich vor allem alte englische Arten, gefüllte und ungefüllte, bodendeckende und kletternde, Heckenrosen und Strauchrosen. Die Rabatte sind unterpflanzt mit Stauden,  Lorbeerbäume und Zypressen umsäumen den Garten, ein rosenbekränzter Laubengang spendet Schatten.

Ein Besuch von Sa Bassa Blanca lohnt sich zu jeder Jahreszeit, nicht nur zur Rosenblüte. Denn Ben Jakober und Yannick Vu haben hier auch eine wunderbare Sammlung von Kinderbildern zusammengetragen und stellen neben ihren eigenen auch Skulpturen von namhaften Künstlern aus aller Welt aus.

Ramblerrose am Taubenhaus © GartenRadio.fm
Welche Pflanzen ein langes Leben versprechen, welche Geschichten die Besitzer der Gärten umranken und warum schon die Anfahrt zum Erlebnis werden kann - hören Sie in der Sendung.


Adressen:

Palacio Marivent

Palma de Mallorca,
Avinguda de Joan Miro
Nur in der Semana Santa (die heilige Osterwoche) und während des Sommerurlaubs der Königsfamilie bleibt der Park geschlossen.
Der Eintritt ist frei und geöffnet ist bis September von 9 Uhr bis 20 Uhr, in den Wintermonaten von 9 Uhr bis 16.30 Uhr.

La Torre Cega

Cala Ratjada
Anmeldung:Tourismusbüro Avenida l´Agulla, 50,
Cala Ratjada,
Tel. +34 971819467
Eintritt: Erwachsene 4,50 €, Rentner 3,80 €, Kinder unter 12 Jahren gratis.
http://www.fundacionbmarch.es

La RaixaCtra.

Palma-Sóller, km. 12,
07100 Sóller
Dienstag bis Samstag von 10.00 bis 15.00 Uhr
Eintritt frei
http://www.conselldemallorca.net/raixa.php?id_section=11612

Museo Sa Bassa Blanca

Es Mal Pas
07400 Alcudia
Telefon:  +34 971 549 880
Montag bis Samstag: 10.00 bis 18.00 Uhr.
Dienstag: Freier Eintritt nur für Kinderporträts, Skulpturenpark und Rosengarten.  
Allgemeiner Eintritt: 10 €.
http://www.fundacionjakober.org